TSV 1884 Neustadt I – KSG Vielbrunn

Ein Eigentor der Gäste (4.) und der schnelle Treffer von Simon Friedrich (9.), der aus einer druckvollen Aktion des TSV resultierte, brachten die Neustädter gleich richtig ins Spiel.

„Wir haben uns richtig belohnt, was gut war, denn so hatten wir Zeit und Raum unter Kontrolle“, berichtete Thomas Bernig vom TSV. Marvin Pilger (38.) baute die Führung noch vor der Pause aus. Vielbrunn wehrte sich tapfer, aber nach dem 4:0 von Diyar Yildirim (63.) war der Widerstand endgültig gebrochen: Dominik Hallstein (72.) und noch zweimal Joshua Schmidt (76., 84.) erhöhten.